Du liest gerade
Jahrhundertealte Nutzungs- und Kulturgeschichte von Hanf

Jahrhundertealte Nutzungs- und Kulturgeschichte von Hanf

In der heutigen Diskussion, insbesondere bei der Frage nach einer möglichen Legalisierung, denken viele Leute beim Wort Cannabis an Rauschzustände.⁣⠀
Regelmäßig wird Cannabis im Zuge ganz spezifischer kultureller Kontexte erwähnt. Diese stammen vor allem aus der Musik – Reggae und Hip-Hop scheinen das Thema für sich gepachtet zu haben.⁣⠀
So hat Cannabis einerseits in bestimmten Gruppen sehr große Popularität erlangt – andererseits wird über die Pflanze und ihre Verwendungsmöglichkeiten häufig nur einseitig berichtet.⁣⠀
⁣⠀
Dabei hat Hanf – um statt des lateinischen Begriffes Cannabis einmal das deutsche Wort zu verwenden – auch in unseren europäischen Breiten eine jahrhundertealte Nutzungs- und Kulturgeschichte vorzuweisen. ⁣⠀
Hanfsamen wurden und werden als Nahrungsmittel geschätzt, die Pflanze diente auch hierzulande schon früh als Heilmittel, und ganz besonders schätzt man bis heute ihre widerstandsfähigen Fasern. ⁣⠀
Sie eignen sich für Stoffe und Kleidung, aber auch zur Produktion extrem starker Seile, die zum Beispiel in der Schifffahrt Verwendung finden. ⁣⠀
Man muss also nicht erst nach Jamaica schauen, um sich mit Cannabis auseinanderzusetzen.⁣⠀
⁣⠀
Auf dem Bild seht ihr Hanfwäscherinnen an einem Fluss. Dieser Anblick gehörte zur damaligen Zeit zur Normalität.⁣⠀
Das Bild wurde vom österreichischen Landschaftsmaler Theodor von Hörmann geschaffen und stammt aus dem Jahr 1884.⁣⠀
Ihr könnte es im oberösterreichischen Landesmuseum in Linz bewundern.⁣⠀

noch keine Kommentare (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Charlie Green GmbH

<-- Nach oben
Dein Warenkorb Artikel entfernt. Zurück Gutschein?
  • No products in the cart.