Du liest gerade
Terpene sorgen für den Geruch von Cannabis

Terpene sorgen für den Geruch von Cannabis

Viele von euch kennen wahrscheinlich den unverwechselbaren Geruch von Cannabis.
Der Grund dafür sind Terpene. Sie sind in sehr vielen Pflanzen zu finden.
Im Online-Lexikon Chemie.de steht dazu: „Die Terpene sind eine stark heterogene und sehr große Gruppe von chemischen Verbindungen (…) Es sind über 8.000 Terpene und über 30.000 der nahe verwandten Terpenoide bekannt. Die meisten Terpene sind Naturstoffe, hauptsächlich pflanzlicher und seltener tierischer Herkunft (…) Die Terpene sind Hauptbestandteil der in Pflanzen produzierten ätherischen Öle.“ Alles klar. Für das typische Aroma von Cannabis sind also Terpene verantwortlich.
Und zwar insbesondere die beiden Terpene Myrcen und Limonen.
Myrcen findet sich zum Beispiel auch in Hopfen, Thymian oder Kardamon. Limonen findet sich, wie der Name schon ahnen lässt, besonders ausgeprägt in Zitrusfrüchten.

Aber außer ihrem Geruch bringen Terpene noch eine weitere faszinierende Eigenschaft mit sich: Sie interagieren mit anderen Stoffen der Pflanze (z.B. Cannabinoiden) und beeinflussen so die Wirkung dieser Substanzen. Diesen Effekt nennt man Entourage-Effekt.
So interagiert beispielsweise Myrcen mit CBD und kann dessen entzündungshemmende Wirkung steigern.

Aus diesem Grund sind die Terpene ein wichtiger Punkt, wenn es um die medizinische und rekreative Wirkung von Cannabis geht.
In Zukunft werden wir euch nach und nach verschiedene Terpene mit ihren jeweiligen Wirkungen vorstellen.

noch keine Kommentare (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Charlie Green GmbH

<-- Nach oben
Dein Warenkorb Artikel entfernt. Zurück Gutschein?
  • No products in the cart.