Du liest gerade
Profi-Comeback: Rob Gronkowski kehrt dank CBD in die NFL zurück

Profi-Comeback: Rob Gronkowski kehrt dank CBD in die NFL zurück

Cannabis und Sport – wie passt das zusammen? Wie wir Euch bereits am Beispiel von NBA-Superstar Kevin Durant gezeigt haben, wird die Pflanze selbst von Leistungssportlern geschätzt. So auch von Rob Gronkowski: Die NFL-Ikone hat trotz langer Verletzungshistorie sein Profisport-Comeback verkündet – und dies vor allem dank CBD. Der dreimalige Super-Bowl-Champion glaubt an die positive Wirkung der Cannabis-Pflanze, die viele Sportler als „gesündere“ Schmerzmittel-Alternative einnehmen.

Dass Gronkowski nochmal ein NFL-Spiel bestreiten würde, haben nach seinem Karriereende im März 2019 wohl nur die wenigsten vermutet. Eine Rückkehr des wohl besten Tight Ends der NFL-Geschichte schien nahezu ausgeschlossen, zu sehr war „Gronk“ von Schmerzen geplagt. Seinen Rücktritt begründete der damals 29-Jährige mit seinen vielen Verletzungen: Bandscheibenvorfälle, Rückenoperationen, Armbrüche, ein Kreuzbandriss und eine Lungenquetschung – der 1,98-Hüne war nach acht NFL-Saisons physisch sowie psychisch am Ende: „Ich wurde sowohl geistig wie auch körperlich durch den Football verletzt“, so Gronkowski.

Im August 2019 erklärte der Ex-Profi dann, dass er zum ersten Mal seit zehn Jahren schmerzfrei sei: „Ich beschloss, das Spiel aus einem Hauptgrund zu verlassen: Ich musste mich erholen. Deshalb habt ihr mich jetzt fünf Monate nicht mehr gesehen. Ich habe mich selbst wiederaufgebaut und einen neuen Weg gefunden“. Sein „neuer Weg“ ist die Behandlung mit CBD. Diese erfolgt im Rahmen einer Partnerschaft der Firma „CBDMedic“, mit deren Produkten ein auf seinen Körper abgestimmtes „Recovery-System“ entwickelt wurde. In einem Video spricht „Mr. Recovery“ über seine Regeneration:

Doch dem Profi-Comeback stand noch etwas im Weg: CBD gehörte in der NFL jahrelang zu den verbotenen Substanzen – bis zum 15. März 2020. Künftig werden NFL-Profis bei einem positiven Test auf CBD, Marihuana & Co von einer Sperre verschont. Solch eine Regeländerung hatte Gronkowski seit seinem „CBD-Outing“ lautstark gefordert – und einen Monat nach dem Beschluss erfolgte schließlich seine Unterschrift bei den Tampa Bay Buccaneers.

empfohlener Beitrag

In Florida trifft Gronkowski sogar auf seinen ehemaligen, kongenialen Partner von den New England Patriots, Tom Brady. In der neuen Saison darf sich der dann 31-Jährige Gronkowski also wie in alten Zeiten auf Touchdown-Pässe der Quarterback-Legende freuen – und natürlich guten Gewissens seine körperlichen Schmerzen mit CBD lindern, ohne dafür gesperrt zu werden.

Kommentare anzeigen (1)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Charlie Green GmbH

<-- Nach oben