Du liest gerade
Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen gegründet

Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen gegründet

In Deutschland haben sich mehrere (Medizinal-)Cannabisunternehmen zusammengeschlossen und eine Lobbyorganisation gegründet: Der Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen (BPC) hat sich das Ziel gesetzt, „optimale Bedingungen rund um die Versorgung mit cannabishaltigen Arzneimitteln zu schaffen, um damit maßgeblich die Lebensqualität von Patienten zu verbessern.“ Nicht zuletzt gehe es um die Versorgungssicherheit von Patienten mit qualitätsgesichertem medizinischen Cannabis.

Der BPC soll als Stimme der pharmazeutischen Cannabinoidunternehmen in Deutschland dienen. Zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes gehören Cannaflos, Cannamedical Pharma, Demecan, Geca Pharma, HM Herba Medica, Nimbus Health, Paesel + Lorei, Sanity Group und THCinol/CBDinol CanPharma – allesamt Big-Player in der deutschen Medizinal-Cannabisbranche. Der BPC fokussiert sich in seiner Arbeit auf medizinisches Cannabis und grenzt sich damit auch von frei verkäuflichem CBD ab. Der Verband soll bewirken, dass Cannabis in der Medizin häufiger eingesetzt werden kann und das öffentliche Stigma als Rauschmittel verliert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Bereichen Forschung und Entwicklung.

„Die Aufmerksamkeit unserer Arbeit richtet sich vor allem auf Projekte, die sich mit neuen Therapiemöglichkeiten, der Weiterentwicklung von Versorgungsstrukturen sowie der Suche nach weiteren galenischen Formen und Wirkstoffkombinationen von medizinischem Cannabis befassen“, erklärt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Maximilian Schmitt.

Um diese Ziele zu erreichen, soll der BPC im ständigen Dialog mit politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Institutionen stehen. Beispielsweise steht der Verband im direkten Austausch mit dem Verband der Cannabis versorgenden Apotheken (VCA).

empfohlener Beitrag

Die Professionalisierung der noch jungen Cannabisbranche schreitet auch in Deutschland  weiter voran. Ein wichtiges Thema für den BPC könnte in den kommenden Wochen die geplante Einstufung von CBD als Betäubungsmittel seitens der EU-Kommission werden.

noch keine Kommentare (0)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Charlie Green GmbH

<-- Nach oben
Dein Warenkorb Artikel entfernt. Zurück Gutschein?
  • No products in the cart.