Australien: Cannabis Industrie könnte 2021 Umsatz verdoppeln

It's already tomorrow in Australia: Der Umsatz der medizinischen Cannabis Industrie in Down Under könnte in diesem Jahr 150 Millionen US-Dollar übersteigen. Damit wäre der diesjährige Umsatz in Australien doppelt so hoch wie im Vorjahr.

„Der australische Markt für medizinisches Cannabis setzt seinen starken Wachstumskurs fort“, sagt Cassandra Hunt, Geschäftsführerin von FreshLeaf Analytics gegenüber Marijuana Business Daily. Laut der Prognose des Datenanalyseunternehmens dürften vor allem die steigenden Patientenzahlen, die mit medizinischem Cannabis behandelt werden, sowie eine bessere Produktauswahl den Umsatzanstieg befördern.

Die Zahl der registrierten Cannabis Patienten in Australien sei in den letzten beiden Jahren bereits deutlich gestiegen. Waren es aber Ende 2020 noch ca. 30.000 australische Cannabis Patienten, zählte das Land schon im März 2021 ca. 45.000 registrierte Patienten. Seit 2018 habe sich zudem die Anzahl verfügbarer Cannabisprodukte jährlich verdoppelt. Im März 2021 konnten australische Ärzte ihren Patienten 190 unterschiedliche Cannabisprodukte verschreiben.

 

Die gute Nachricht für Patienten sei laut FreshLeaf zudem, dass die Preise für Medizinalcannabis weiter sinken.

 

Eine weitere Entwicklung, die den Umsatzanstieg begünstigen soll, ist der politische Kurs der australischen Regierung. Diese möchte gesetzliche Bestimmungen ausbauen, die den Cannabis-Zugang für Patienten regeln sollen. Die Regierung plant darüber hinaus, mehr in Forschung und Entwicklung in der Cannabis Branche zu investieren – zweifellos alles gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Wachstum der Cannabisindustrie.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen