Zu Inhalt springen
Versand am gleichen Tag - ab 100€ Warenwert kostenlos
Versand am gleichen Tag - ab 100€ Warenwert kostenlos

Cannabis als Antibiotikum?

Bei einem medizinischen Experiment haben Forscher aus Queensland, Australien, eine antibiotische Wirkung von Cannabis festgestellt. Verantwortlich dafür war CBD. Durch das nicht-psychoaktive Cannabinoid aus der Hanfpflanze wurden in einem Experiment mit Mäusen gesundheitsgefährdende Bakterien und Hautkrankheiten geheilt. Dr. Mark Blaskovich, Leiter der Studie, kommt deshalb zu dem Schluss, dass es sich bei CBD um ein „bemerkenswert effektives“ Antibiotikum handeln könne, „das man noch weiter untersuchen sollte“. Laut der Studie habe Cannabis das Potenzial, ein grundlegendes Problem von Antibiotika zu lösen: Mit der Zeit entwickeln Bakterien oft eine Resistenz gegen antibiotische Heilmittel. Im Cannabis-Experiment der australischen Forscher nahm die Wirkung auf die Bakterien jedoch auch nach mehreren Versuchen nicht ab. Dieses Ergebnis lässt hoffen, dass CBD wichtige Impulse für das Feld der Antibiotika geben könnte.
Die Forscher mahnten aber auch zur Vorsicht: Schließlich wurde im Experiment CBD nur an Mäusen getestet. Um herauszufinden, ob CBD auch beim Menschen diese Wirkung zeigt, sei weitere Forschung notwendig. Diesem Punkt können wir uns nur anschließen.
Zum offiziellen Studienbericht der Universität von Queensland gelangt ihr über untenstehenden Link.

Zur Studie: https://imb.uq.edu.au/article/2019/06/cannabis-compound-could-be-powerful-new-antibiotic

Vorheriger Artikel NBA testet Spieler in der neuen Saison nicht mehr auf Cannabis

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder