CBD-Kontroverse bei „Wer wird Millionär?“

„Ich brauche mal CBD“, mit diesen Worten sorgte jüngst eine Kandidatin bei „Wer wird Millionär?“ für Aufsehen – vor allem bei Günther Jauch selbst. Der Quizmaster konnte offensichtlich nicht zwischen der beruhigenden Wirkung von CBD und dem psychoaktiven Cannabiswirkstoff THC differenzieren.

Anlass für den CBD-Wunsch von Kandidatin Nora Eckartsberg war ein kleiner Hänger bei der 200-Euro-Frage. Mit CBD könne sie ihrer Nervosität entgegenwirken. Hintergrund: Eckartsberg ist selbst in der Cannabisbranche aktiv. Ihr Unternehmen setzt auf CBD Produkte, die bei Schlafstörungen, Menstruationskrämpfen, Migräne und anderen Beschwerden helfen können.

Anscheinend sah sich Günther Jauch zur Einordnung gezwungen und gab zugleich seine politische Einstellung zum Thema kund: „All diejenigen, die sagen, man solle Cannabis einfach legalisieren: Ich kenne nicht wenige, die sich um den Verstand gekifft haben“, betonte Jauch. Die Kandidatin erwiderte trocken: „Jedem das seine.“

Zusammenfassend gab es somit unterwartete Sendezeit für die Cannabispflanze in der deutschen TV-Primetime – aber auch die Plattform für die konservative politische Einstellung eines deutschen Fernseh- und Meinungsmachers, der mit seiner Show regelmäßig ein Millionenpublikum erreicht. An diesem Montagabend (11.05.) waren es 3,74 Millionen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen