Zu Inhalt springen
Versand am gleichen Tag, ab 100€ Warenwert kostenlos
Versand am gleichen Tag, ab 100€ Warenwert kostenlos

Der Ursprung von „Rastafari“

Vor einiger Zeit haben wir das Thema „Rastafari“ aufgegriffen. Heute wollen wir Euch etwas mehr zu den Ursprüngen dieser weltweit verbreiteten Glaubensrichtung erzählen. Der Begriff „Rastafari“ leitet sich vom Prinzennamen des äthiopischen Kaisers Haile Selassie ab: Sein voller Name lautete Lija Ras Tafari Makonnen. „Ras“ bedeutet in der amharischen Landessprache Äthiopiens „Kopf“ und war einer der höchsten Titel am äthiopischen Kaiserhof. Bei seiner Krönung 1930 wurde Haile Selassie mit Titeln wie „Gewählter Gottes“ oder „König der Könige“ gepriesen. In den Straßen von Kingston, Jamaika, begannen daraufhin Prediger zu verkünden, dass Haile Selassie der lang erwartete Messias sei.
Haile Selassie selbst hat dies immer abgelehnt. Die Rastafari-Bewegung spaltete sich auf, einige Anhänger ließen die Idee der Göttlichkeit Selassis fallen und schlossen sich der äthiopisch-orthodoxen Tewahedo-Kirche an.
In jedem Falle ist die Rastafari-Bewegung eng mit dem Christentum verbunden und weist viele biblische Bezüge auf. So auch beim Thema Cannabis – was hier nun genau der Hintergrund ist, erklären wir euch in der nächsten Woche. Bleibt also dran!

Vorheriger Artikel Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen gegründet

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder