Zu Inhalt springen
Versand am gleichen Tag, ab 100€ Warenwert kostenlos
Versand am gleichen Tag, ab 100€ Warenwert kostenlos

Drohne lässt in Tel Aviv Cannabis regnen

Israelische Aktivisten haben in der vergangenen Woche mit einer Drohne hunderte Cannabis-Päckchen über dem Zentrum von Tel Aviv abgeworfen. Hinter dieser werbewirksamen Aktion steckt die Organisation „Green Drone“, die sich für die Legalisierung von Cannabis in Israel einsetzt. Die Aktivisten hatten im Vorfeld eine Telegram-Gruppe eingerichtet. Darin hieß es: „Die Zeit ist gekommen, meine lieben Freunde. Ist es ein Vogel? Oder ein Flugzeug? Nein, es ist die 'Grüne Drohne', die gratis Cannabis vom Himmel regnen lässt ... Genießt es, meine lieben Brüder. Es ist euer Pilotenbruder, der sicherstellen wird, dass ihr etwas Liebe abbekommt.“ Nach dem Abwurf der Cannabis-Päckchen wurden zwei Männer festgenommen, wie The Jerusalem Post berichtet. Ähnlich wie in Deutschland ist Cannabis in Israel als Medizin zugelassen und kann unter staatlicher Aufsicht vertrieben werden. Der Freizeitkonsum ist hingegen ebenfalls verboten. Grund für den „Cannabis-Regen“ könnte der angekündigte Corona-Lockdown in Israel sein. Laut „Green Drone“ sollen die Konsumenten auf neuen Wegen an Cannabis kommen können.
Vorheriger Artikel Bundesverband pharmazeutischer Cannabinoidunternehmen gegründet

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Erforderliche Felder