Frankfurter Buchmesse: Weltweit erstes Hanfpapier für den digitalen Buchdruck präsentiert

Nachhaltiger Druck: Zur Frankfurter Buchmesse 2021 hat der deutsche Papierhersteller Hahnemühle das weltweit erste Hybrid-Druckpapier aus Hanffasern präsentiert. Das ungestrichene Naturpapier ist für den Buch- und Broschürendruck bestimmt und speziell für Highspeed-Inkjet, analoge Offset- und andere flexible Digitaldrucksysteme konzipiert. Das Papier wurde exklusiv für den Druck des Buches „H is for HEMP“ entwickelt. Dabei handelt es sich um eine innovative Hanf-Enzyklopädie von Fotografin und Autorin Maren Krings. 

„Es ist das erste Papier aus nachhaltigen, in Europa angebauten Hanffasern für umweltbewusste Druckprodukte“, sagt Heidemarie Hinger, Product and Business Development Manager bei Hahnemühle. „Es besticht durch die Authentizität und Haptik eines Hanfpapiers. Hahnemühle Hemp liefert hervorragende Ergebnisse im Text-, Foto- und Bilderdruck für Autoren, Agenturen, Druckdienstleister und Verlage.“   

Auch Fotografin und Climate Impact Storytellerin Maren Krings äußert sich zu diesem besonderen Druckerzeugnis: „Mit meiner weltweiten Fotodokumentation und Recherche über Hanf möchte ich die Menschen dazu ermutigen, ihre Komfortzone zu verlassen und sich an einer proaktiven Problemlösung unserer sozio-ökologischen Krise zu beteiligen. Die Suche nach einem Hanfpapier für den Druck meines Buches war ein Teil meiner Selbstverpflichtung, meine eigene Arbeit nachhaltiger zu machen und Hanf zu verwenden, wo immer es möglich ist. Das Hanfpapier der Hahnemühle hat meine Erwartungen übertroffen, da es ein wunderschönes haptisches und sensorisches Erlebnis bietet und dem Buch ein frisches und völlig neues Aussehen verleiht. Gleichzeitig schließt sich der Kreislauf des Schutzes der Waldbestände und der Suche nach alternativen Quellen für Papier aus Bäumen.“ 

Wie alle Papiersorten wird auch das hier verwendete Hanfpapier mit reinem Quellwasser hergestellt, das die Hahnemühle seit Gründung in der einzigen Produktionsstätte des Unternehmens in einem Naturschutzgebiet verwendet. Das Wasser wird nach einem weitgehend geschlossenen Papiermaschinenkreislauf – frei von chemischen Reinigungsmitteln, Bioziden oder Konservierungsstoffen – in den nahegelegenen Fluss geleitet. Die für die Herstellung verwendete Energie stammt ausschließlich aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen.   

Die Hahnemühle wurde übrigens bereits im Jahr 1948 als Papiermühle gegründet, also drei Jahre nachdem Gutenberg seine erste Bibel auf Hanf gedruckt hatte. Mehr zur spannenden Geschichte der Hahnemühle könnt ihr auf der Homepage nachlesen. Alle Infos zur Autorin Maren Krings und ihrem Buch „H is for HEMP“ gibt es hier.

Related Posts

DIY CBD Zäpfchen und Tampons gegen Regelschmerzen
DIY CBD Zäpfchen und Tampons gegen Regelschmerzen
Heute haben wir für alle Menstruierenden da draußen etwas ganz praktisches dabei – DIY CBD Zäpfchen und Tampons, die ...
Read More
„Haltet die Esel von Cannabis fern!“, warnen forschende TierärztInnen
„Haltet die Esel von Cannabis fern!“, warnen forschende TierärztInnen
Heute haben wir etwas Kurioses für euch gefunden! Nicht alle Tiere scheinen auf Cannabis gleich zu reagieren. Während...
Read More

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen