Lidl nimmt Cannabis-Produkte ins Sortiment auf

Cannabis vom Discounter: Bei Lidl gibt es bald Cannabis-Produkte zu kaufen. Die Discounterkette kooperiert mit dem Start-up The Green Dealers und investiert Millionen in das Cannabisgeschäft. Insgesamt 21 Produkte nimmt Lidl ins Sortiment auf, darunter „Cannabis-Cookies“, „Hash-Brownies“ und ein „Cannabis-Energy-Drink“. Die Lebensmittel werden aber weder THC noch CBD enthalten.

The Green Dealers wurde erst im November letzten Jahres gegründet. Wenige Monate später hat das Start-up mit Sitz im südhessischen Kriftel einen Millionendeal abgeschlossen. Die grünen Dealer generieren laut Lebensmittel Zeitung mit der Lidl-Kooperation einen Umsatz im niedrigem Millionenbereich. Insgesamt 1,5 Millionen Cannabis-Produkte hat das junge Unternehmen an Lidl bereits geliefert.  

The Green Dealers stellt die Cannabis-Produkte aber nicht selbst her, sondern vertreibt die Artikel von Cannabisproduzent EUPHORIA. Der tschechische Hersteller ist auf „Cannabis Food“ spezialisiert. Die in Deutschland angebotene Ware ist THC- und CBD-frei. Denn während THC-haltige Produkte in Deutschland illegal sind, ist auch CBD für den Lebensmittelmarkt nicht erlaubt. 

Was macht nun den Reiz der Aktionsprodukte aus? Armin von Brunn, Geschäftsführer und Gesellschafter von „The Green Dealers“, setzt auf den Hanf-Geschmack und die Aufmachung der Artikel. Von Brunn hofft natürlich auch auf die Legalisierung von Cannabis, und besonders des Bestandteils THC. „Dann geht es ums richtige Geld“, zitiert ihn die Lebensmittelzeitung.  

Ob die Cannabis-Produkte bei der Lidl-Kundschaft gut ankommen werden, bleibt abzuwarten. Wir drücken natürlich die Daumen! Tatsächlich ist der Einstieg des Discounter-Riesen in den Cannabismarkt aber auch eine sehr spannende Entwicklung, die dazu beitragen könnte, Cannabis noch mehr im Mainstream zu verankern. 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen