Copeia vereinfacht Antragsstellung für medizinisches Cannabis

Leichterer Zugang zu medizinischem Cannabis: Die Online-Anwendung Copeia vereinfacht die Antragstellung für Medizinalcannabis in Deutschland. Über die Internetseite copeia.de bekommen sowohl Ärztinnen und Ärzte als auch Patientinnen und Patienten Unterstützung beim Ausfüllen sowie bei der Begründung des Antrags zur Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen. Das Angebot ist kostenfrei und trägt dazu bei, die Anzahl sowie die Qualität der Anträge für medizinisches Cannabis in Deutschland zu erhöhen. Nicht zuletzt hilft Copeia dabei, bürokratische Hürden schneller zu meistern und am Ende wichtige Zeit zu sparen.

Das Angebot wird auf der Website wie folgt beschrieben: "Copeia liefert Ihnen wichtige Antworten auf essenzielle Fragen zur Therapie mit medizinischem Cannabis. Wir unterstützen Sie beim Ausfüllen des Antrages zur Kostenübernahme durch die Krankenkassen und stellen Ihnen detaillierte Informationen zu den Wirkstoffen in Ihrem Cannabisprodukt zur Verfügung."

Die Plattform bietet auf Basis der Eingaben zur Indikation und dem Behandlungsziel weitere Antwortmöglichkeiten zur Auswahl. Die Antragsdaten werden lokal auf den Computern der Nutzerinnen und Nutzer gespeichert, sodass keine Speicherung beim Anbieter erfolgt.

Copeia betreibt mit seinem Angebot auch Aufklärungsarbeit rund um das Thema Medizinalcannabis. Nach der Eingabe kann ein automatisch an den Antrag angepasstes wissenschaftliches Literaturverzeichnis generiert werden. Zudem bietet Copeia eine kostenfreie Datenbank für Informationen zu Cannabismedikamenten an. 

Related Posts

Cannabis-Legalisierung in Deutschland: Wie sie aussehen könnte
Cannabis-Legalisierung in Deutschland: Wie sie aussehen könnte
Laut einer „epidemiologischen Suchtsurvey“ machen sich ca. 3,7 Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren jährl...
Read More
Cannabisentzug: Kann CBD Entzugssymptome lindern?
Cannabisentzug: Kann CBD Entzugssymptome lindern?
Knapp 30 Prozent der Erwachsenen in Deutschland haben bereits Erfahrungen mit illegalen Drogen gesammelt. Unter den 1...
Read More

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen