St. Patricks Day: Cannabis wird zum Verkaufsschlager

Cannabis boomt in den USA weiter: Am diesjährigen St. Patricks Day wurde in den USA mehr Cannabis verkauft als an jedem anderen Tag des Jahres. Der Gesamtumsatz am 17. März 2021 belief sich auf ca. 89 Millionen US-Dollar.

Die Statistik liefert das Unternehmen Akerna, zu dem auch die Analysefirma MJ Freeway gehört. Die Daten ergeben, dass am St. Patricks Day 2021, der in diesem Jahr auf einen Mittwoch fiel, im Vergleich zu einem herkömmlichen Mittwoch 50 Prozent mehr Cannabis verkauft wurde.

Der Anstieg an Cannabis-Verkäufen könnte auch etwas mit der pandemiebedingten Förderung zu tun haben, die am St. Patricks Day von der Regierung auf viele US-Konten überwiesen wurde. Jessica Billingsley, CEO von Akerna, zeigte sich dennoch sehr erstaunt über die Zahlen. Erfahrungsgemäß sehe man am St. Patricks Day keine besonderen Veränderungen der Verkaufszahlen.

Aufgrund der finanziellen Hilfe des Staates habe das Analyseunternehmen zwar mit einem Anstieg gerechnet – dass die Verkäufe derartig in die Höhe stiegen, sei allerdings eine Überraschung, so Billingsley gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Forbes.

Related Posts

Studie: Cannabis hilft gegen Schlaflosigkeit
Studie: Cannabis hilft gegen Schlaflosigkeit
Eine kanadische Forschungsgruppe hat neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Cannabis bei Schlaflosigkeit geliefert. Di...
Read More
Petition für Aufnahme von Nutzhanf in den Koalitionsvertrag
Petition für Aufnahme von Nutzhanf in den Koalitionsvertrag
„CO2 Emissionen senken: Nutzhanf in den Koalitionsvertrag“, so der Titel einer aktuellen Petitions-Kampagne der Bunde...
Read More

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen