Studie: Milliarden-Einnahmen durch Cannabis-Legalisierung

Jetzt steht es fest: Im Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition ist festgehalten, dass der Verkauf von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften legalisiert werden soll – und dies könnte dem deutschen Staat Milliarden in die Kassen spülen, wie eine Studie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zeigt.

Die Forschungsgruppe um den Wettbewerbsökonom Justus Haucap hat berechnet, dass eine Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken Staatseinnahmen in Höhe von 4,7 Milliarden Euro generieren könnte. 

In der gigantischen Summe enthalten sind nicht nur zusätzliche Steuereinnahmen und Sozialversicherungsbeiträge aus dem legalen Geschäft, sondern auch Einsparungen in den Bereichen Strafverfolgung und Justiz. Zudem würden neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

„Die Verbotspolitik bei Cannabis ist gescheitert und konnte den Drogenkonsum nicht eindämmen“, sagt Wettbewerbsökonom Justus Haucap. Der Wissenschaftler setze deshalb auf eine staatliche Regulierung des Marktes. Diese steht seit gestern offiziell auf der Agenda der Ampel-Koalition, wie der Koalitionsvertrag zeigt

Allein eine Cannabis-Steuer, wie bei Alkohol oder Tabak, würde dem Staat 1,8 Milliarden Euro pro Jahr bringen. Mehreinnahmen in Höhe von rund 735 Millionen Euro erwarten die Forschenden bei der Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer. Hinzukommen 526 Millionen Euro an Sozialbeiträgen.

Zusätzlich könnten noch 280 Millionen Euro an Lohnsteuer anfallen – und zwar durch rund 27.000 Arbeitsplätze, die im Fall einer Legalisierung entstehen würden, so die Prognose der Studie. 

Die Untersuchung des Instituts für Wettbewerbsökonomie an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf stützt sich auf Vergleichsdaten aus Ländern, in denen Cannabis bereits legalisiert wurde. Die Studie wurde in der vergangenen Woche vom Deutschen Hanfverband vorgestellt.

Related Posts

Canopy Growth vor Einstieg in Edibles-Markt
Canopy Growth vor Einstieg in Edibles-Markt
In den USA zählen essbare Cannabisprodukte („Edibles“) zu einem florierenden Bereich des Cannabismarkts. Der geschätz...
Read More
Luxemburg legalisiert Cannabisanbau für Eigenbedarf
Luxemburg legalisiert Cannabisanbau für Eigenbedarf
Luxemburg legalisiert den Anbau von Cannabis für den Eigenbedarf – und dies sogar schon Anfang 2022. Personen ab 18 J...
Read More

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen