70% der weltweiten Hanffaserproduktion kommt aus zwei chinesischen Provinzen

China ist der größte Hanffaserproduzent der Welt. 70% der weltweiten Hanffaserproduktion kommt allein aus zwei chinesische Provinzen: Heilongjiang im Norden und Yunnan im Süden des Landes.

Aus einem Bericht des USDA (Foreign Agricultural Service) geht hervor, dass der chinesische Hanffasermarkt im Jahr 2018 für einen Umsatz von bis zu 1,2 Milliarden US-Dollar verantwortlich war. Experten gehen davon aus, dass der Markt seitdem weiter gewachsen ist. Fast die gesamte Produktion ist für den Export vorgesehen. Hauptabnehmer ist die USA.

China blickt auf eine lange Tradition mit der Cannabispflanze zurück. Mit Ausnahme der Zeitspanne von 1985 bis 2010 wird Hanf seit Tausenden von Jahren im Land der Mitte angebaut. Dennoch herrschen strikte Gesetze in Bezug auf Cannabis mit hohem THC-Gehalt.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen